Ratgeber

iPhone Backup erstellen ohne iTunes & iCloud

iPhone Backup ohne iTunes und iCloud

Inhlatsverzeichnis

Schau dir das YouTube Video an - Schriftzug
Passend zum Thema:
"iPhone Backup erstellen ohne iTunes & iCloud! + Bilder / Videos einfach auf PC übertragen!"
aus unserem YouTube-Kanal

Es passiert immer im ungünstigsten Moment - das iPhone fällt ins Wasser, wird aus einem Rucksack geklaut oder geht aus heiterem Himmel einfach nicht mehr an. Besonders ärgerlich ist es, wenn man dann feststellt, dass man all seine Apps, Dokumente und wichtige Informationen nicht gesichert hat. Kontakte, Kalender-Einträge oder Nachrichten lassen sich meistens wieder auffinden. Doch das wichtigste fehlt: Chat-Verläufe, App-Daten, Zugang zum E-Mail-Konto, Fotos und Videos, die man mit der Zeit mit dem iPhone aufgenommen hat.

Spätestens an diesem Punkt wird einem bewusst, wie wichtig es ist, regelmäßig die Daten seiner Geräte zu sichern. iPhone Backup erstellen ohne iTunes - in diesem Beitrag stellen wir dir alle Methoden vor.

iPhone Backup erstellen ohne iTunes & iCloud - Welche Backup Methoden gibt es?

Apple empfiehlt regelmäßig Backups zu erstellen. In den Einstellungen kann man festlegen, dass das Gerät automatisch ein iCloud Backup erstellen soll. Ebenso kann man selbst Backups über iTunes auf dem PC oder dem Finder auf einem Mac durchführen. Hierbei sollte man darauf achten, dass immer die neuste iTunes Version auf dem PC installiert ist.

Warum nicht über iCloud oder iTunes?

Um ein iCloud Backup machen zu können, benötigt man ein kostenpflichtiges Abo (ab 5 GB Daten). Die Daten werden so auf einem fremden Cloud-Server gespeichert. Um ein iTunes Backup machen zu können, benötigt man einen Laptop oder Windows-PC oder Mac und hat die Daten dann auf der eigenen Festplatte gespeichert. Dennoch denkt man nicht daran, regelmäßig Datensicherungen zu machen. In unserem Beitrag "iPhone Daten sichern - so funktioniert's" erfährst du, wie du über iCloud oder iTunes ein Backup erstellen kannst.

iPhone Backup ohne iTunes erstellen, Windows-PC oder Mac - Die beste Lösung [2022]

Neben speziellen iPhone Backup Software (z. B. Copytrans, shelbee, FoneDog, iTunes etc.) oder einem Cloud Dienst (iCloud, Dropbox, Google Cloud) gibt es zwei andere Möglichkeiten, wichtige Daten des Smartphones zu sichern. Im Folgenden stellen wir dir die beiden besten Möglichkeiten vor, um iPhone Backups durchzuführen.

Lösung 1: Automatisch Backup erstellen, während das iPhone lädt [Unser Tipp]

Die einfachste Methode, ein iPhone Backup zu erstellen, ist den Qubii Duo zu verwenden. Der Qubii Duo ist ein kleiner Würfel, welcher automatisch Backups von einem iPhone oder iPad erstellen kann - ohne dass du dafür einen PC brauchst. Der Würfel erstellt automatisch während des Ladevorgangs eine Datensicherung.

Wie funktioniert das automatische iPhone Backup mit dem Qubii Duo?

Um den Qubii nutzen zu können, benötigt man zunächst eine microSD-Karte, diese wird dann in den Würfel eingesteckt. Anschließend wird das Apple Smartphone an den Netzstecker angeschlossen, welcher dann mit einem USB-Lightning-Kabel verbunden wird. Sobald du dein iPhone anschließt, wird automatisch die dazugehörige App installiert. In der App kannst du festlegen, welche Daten gesichert werden sollen. Nun erstellt der Qubii bei jeden Ladevorgang automatisch eine Sicherungskopie deines Apple iPhone, iPad oder iPod Touch.

Welche Daten können mir dem Qubii gesichert werden?

Apple hat starke Sicherheitsmechanismen, deshalb kann man kein Backup des gesamten iPhones durchführen, so wie man es von einem iTunes Backup oder iCloud Backup gewohnt ist. Über den Qubii werden jedoch die wichtigsten Daten wie Fotos, Videos, Kontakte und Musik gesichert. Welche Daten genaue gesichert werden sollen, kannst du in der App festlegen.

Gehe dafür in die Einstellungen der Qubii App, wähle "Sicherungselemente" aus und tippe dann auf "Kamera Aufnahmen sichern". Hast du die "vollständige Sicherung" aktiviert, werden alle Bilder und Videos deines iPhones gespeichert. Wenn du verschiedene Ordner in deiner Fotomediathek angelegt hast, solltest du unbedingt den Punkt "Meine Alben aktivieren" auswählen. So werden auch alle Ordnerstrukturen von der Mediathek übernommen.

Hast du in den iPhone Einstellungen unter Fotos "iPhone Speicher optimieren" eingestellt, werden die Fotos in der iCloud in Originalauflösung und auf dem iPhone in einer komprimierten Version angezeigt. Mit der Einstellung "iCloud Inhalte sichern" werden die Originalfotos aus der iCloud automatisch heruntergeladen und gespeichert.

Auch das Format der Bilder kannst du festlegen. Unabhängig davon, wie du sie aufgenommen hast, lassen sich die Fotos als JPG oder HEIC Format abspeichern. Hast du Bilder in der Foto Mediathek bearbeitet, kannst du hier sogar die unbearbeiteten Fotos sichern.

Gehst du nun einen Schritt zurück, kannst du "iTunes Medien sichern" aktivieren. Dazu gehören alle Dateien, die du mit iTunes synchronisiert hast, z. B. Musik und Hörbücher. Auch Daten verschiedener Social Media Apps kannst du speichern lassen.

iPhone Backup mit dem Qubii - der einfachste Weg

Nach dem erstmaligen Einrichten in der App wird das Backup automatisch erstellt, sobald du dein iPhone an das Ladekabel anschließt. Die App muss dafür nicht extra im Hintergrund geöffnet sein - ebenso muss du den Vorgang nicht separat bestätigen. Es werden immer nur neue Elemente gespeichert. Du brauchst dir also keine Sorgen zu machen, dass später Daten doppelt oder dreifach vorliegen.

In der App kannst du über das Menü auch manuell selbstständig eine Sicherung durchführen. Um zu sehen, welche Daten bisher gespeichert wurden, klicke auf den ersten Menüpunkt. Hier siehst du, welche deiner Fotos, iTunes Medien etc. in einer Datensicherung gespeichert worden sind.

Über den untersten Menüpunkt kannst du Daten auf das iPhone übertragen bzw. wiederherstellen. Das funktioniert sowohl für das eigene iPhone, wenn du dort mal versehentlich Daten gelöscht haben solltest, als auch für ein anderes iPhone, wenn dieses kaputt ist oder geklaut wurde.

Dies kannst du auch testen und ausprobieren, indem zu als Erstes alle Fotos und Videos von dem Gerät löschst. Im Anschluss tippst du auf "Wiederherstellen", sodass die App beginnt, das Backup wieder aufzuspielen. Jetzt wieder all deine Fotos und Videos in der Foto Mediathek gespeichert.

Vor allem die Übertragung von Fotos und Videos von einem iPhone auf den Computer stellt sich oft als schwierig heraus und klappt in den meisten Fällen gar nicht. Neben den automatischen Backups hat der Qubii noch einen großen Vorteil.

Da all deine Datensätze extern auf der microSD-Karte gespeichert werden, kannst du deine Daten auch jederzeit auf dem PC öffnen. Jetzt kannst du die microSD-Karte einfach in deinen PC stecken und deine Bilder per Drag-and-drop übertragen.

Unser Tipp: Den Qubii kannst du auch für Backups eines Android Geräts verwenden. Hier kommst du zum passenden Produkt.

Lösung 2: iPhone Fotos auf USB-Stick sichern

Eine Alternative zur Sicherung auf eine Speicherkarte, ist es, Bilder direkt auf einen USB-Stick zu übertragen. Wenn du wissen möchtest, wie das funktioniert, schaue dir folgendes Video an.

Qubii für das iPhone & iPad

Abbildung
MAKTAR Qubii Pro USB-A Flash-Laufwerk, Automatische Backup während des Ladevorgangs, MFi Zertifiziert Foto-Stick Kompatibel mit iPhone / iPad (ohne MicroSD Karte, Space Grau)
MAKTAR Qubii Duo USB-C Flash-Laufwerk, Automatische Backup während des Ladevorgangs, MFi Zertifiziert Foto-Stick Kompatibel mit iPhone / iPad / Android (ohne MicroSD Karte, Weiß)
Name
Qubii Pro mit USB Anschluss
Qubii Duo mit USB-C Anschluss
Kundenbewertung bei Amazon
-
-
Maße
4 x 2,5 x 2,5 cm; 16g
4 x 2,5 x 2,5 cm; 23g
Anschluss
USB
USB-C
Abbildung
MAKTAR Qubii Pro USB-A Flash-Laufwerk, Automatische Backup während des Ladevorgangs, MFi Zertifiziert Foto-Stick Kompatibel mit iPhone / iPad (ohne MicroSD Karte, Space Grau)
Name
Qubii Pro mit USB Anschluss
Aktuellen Preis prüfen
Kundenbewertung bei Amazon
-
Maße
4 x 2,5 x 2,5 cm; 16g
Anschluss
USB
Abbildung
MAKTAR Qubii Duo USB-C Flash-Laufwerk, Automatische Backup während des Ladevorgangs, MFi Zertifiziert Foto-Stick Kompatibel mit iPhone / iPad / Android (ohne MicroSD Karte, Weiß)
Name
Qubii Duo mit USB-C Anschluss
Aktuellen Preis prüfen
Kundenbewertung bei Amazon
-
Maße
4 x 2,5 x 2,5 cm; 23g
Anschluss
USB-C

Unsere SD-Karten Empfehlungen

Abbildung
SanDisk Extreme microSDXC UHS-I Speicherkarte 64 GB + Adapter (Für Smartphones, Actionkameras und Drohnen, Rot/Gold, A2, C10, V30, U3, 160 MB/s Übertragung, Rescue Pro Deluxe)
SanDisk Extreme microSDXC UHS-I Speicherkarte 128 GB + Adapter & Rescue Pro Deluxe (Für Smartphones, Actionkameras und Drohnen, A2, C10, V30, U3, 160 MB/s Übertragung) Rot/Gold (1er Pack)
SanDisk Extreme microSDXC UHS-I Speicherkarte 256 GB + Adapter (Für Smartphones, Actionkameras und Drohnen, RescuePro Deluxe A2, C10, V30, U3, 160 MB/s Übertragung)
Name
SanDisk microSD Speicherkarte 64 GB
SanDisk microSD Speicherkarte 128 GB
SanDisk microSD Speicherkarte 256 GB
Kundenbewertung bei Amazon
-
-
-
Speichergröße
64 GB
128 GB
256 GB
Abbildung
SanDisk Extreme microSDXC UHS-I Speicherkarte 64 GB + Adapter (Für Smartphones, Actionkameras und Drohnen, Rot/Gold, A2, C10, V30, U3, 160 MB/s Übertragung, Rescue Pro Deluxe)
Name
SanDisk microSD Speicherkarte 64 GB
Aktuellen Preis prüfen
Kundenbewertung bei Amazon
-
Speichergröße
64 GB
Abbildung
SanDisk Extreme microSDXC UHS-I Speicherkarte 128 GB + Adapter & Rescue Pro Deluxe (Für Smartphones, Actionkameras und Drohnen, A2, C10, V30, U3, 160 MB/s Übertragung) Rot/Gold (1er Pack)
Name
SanDisk microSD Speicherkarte 128 GB
Aktuellen Preis prüfen
Kundenbewertung bei Amazon
-
Speichergröße
128 GB
Abbildung
SanDisk Extreme microSDXC UHS-I Speicherkarte 256 GB + Adapter (Für Smartphones, Actionkameras und Drohnen, RescuePro Deluxe A2, C10, V30, U3, 160 MB/s Übertragung)
Name
SanDisk microSD Speicherkarte 256 GB
Aktuellen Preis prüfen
Kundenbewertung bei Amazon
-
Speichergröße
256 GB
author-avatar

Über Florian Schmitz

Florian Schmitz, E-Commerce Manager, IT-Systemkaufmann & Medien-Designer. Seit 2000 in der Mobilfunk-Branche tätig und iPhone Nutzer seit 2007. Bei MEB Internet ist er seit 2016 für die Online-Auftritte und Content verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert