Dein iPhone geht nicht mehr an? Das kannst du tun!

Du hast einen wichtigen Termin und plötzlich geht dein iPhone nicht mehr an? Dieser Fehler kann mehrere Ursachen haben – wir zeigen dir in diesem Beitrag wie du das Problem beheben kannst!

iPhone geht nicht mehr an - Beitragsbild

Dein iPhone lässt sich nicht einschalten? Das sind die häufigsten Gründe:

1. Der Akku ist tiefenentladen

Gerade bei älteren Akkus, die schon viele Ladezyklen hinter sich haben, kann es passieren, dass der Akku sich plötzlich entlädt und Dein iPhone nicht mehr angeht. Zudem beeinträchtigt ein älterer Akku die Akkuleistung erheblich. Möglicherweise liegt die Ursache dann beim Akku.

2. Die Ladebuchse ist verschmutzt oder defekt

Gerade bei häufigem Aufladen oder auch durch Fussel aus Hosentaschen sammelt sich Staub in der Ladebuchse an. Dies kann dazu führen, dass das iPhone nicht mehr richtig aufgeladen wird. Die Ladebuche kann aber auch mit der Zeit locker oder beschädigt werden.

3. Das Ladekabel ist defekt

Ladekabel müssen eine ganze Menge aushalten – oft werden sie gerollt, geknickt, in Schubladen eingeklemmt und so weiter. Dadurch und auch durch eine häufige Nutzung können im Inneren des Kabels kleine Brüche entstehen. Diese sind dann dafür verantwortlich, dass Dein iPhone nicht aufgeladen wird und dann nicht startet.

4. Das Display ist defekt

Obwohl das Display Deines iPhone ein ziemlich robustes Teil ist, kann es vorkommen, dass der Bildschirm kaputtgeht. Vielleicht ist Dein iPhone heruntergefallen oder mit Flüssigkeit in Berührung gekommen /ins Wasser gefallen? Du warst sicher, dass alles wieder in Ordnung ist mit Deinem iPhone. Wenn Du also Dein iPhone einschalten kannst, der Bildschirm aber dunkel bleibt, dann solltest Du testen, ob Display Deines iPhones vielleicht defekt ist. In unserer Online-Werkstatt findest du die passende iPhone Display Reparatur.

5. Dein iPhone ist im DFU (Device Firmware Update) Modus

Möglicherweise ist Dein iPhone im DFU-Modus, wenn es nicht mehr angeht. Dies erweckt den Anschein, dass Dein iPhone nicht startet.

6. Das iPhone hat einen Platinen (Logicboard) Schaden

Eine defekte Platine kann dazu führen, dass Dein iPhone nicht mehr startet oder nicht mehr hochfährt. Meist sind hier Kurzschlüsse oder auch ein Defekt am Ladechip, der Power-IC die Ursache, dass die Platine beschädigt wird. In diesem Fall muss eine Werkstatt die Fehlerursache beheben. Du kannst Dein Gerät kostengünstig, für eine iPhone Fehler Diagnose in unsere Werkstatt einsenden.

Dein iPhone geht nicht mehr an? So löst du das Problem!

Wenn Dein iPhone nicht mehr startet oder angeht, kannst Du die folgenden Dinge einfach selbst ausprobieren:

1. iPhone mit Original-Ladekabel aufladen

Hänge es im ersten Schritt einfach mal an das Ladegerät. Meist ist ein vollkommen entladener Akku der Grund, dass der Bildschirm Deines iPhones einfach schwarz bleibt. Besonders bei älteren oder stark genutzten Geräten zeigt sich mit der Zeit, dass der Akku nicht mehr besonders leistungsstark ist. Dann kann es sein, dass sich der Akku schnell entlädt und nicht mal mehr anzeigen kann, dass Du Dein iPhone ans Stromnetz anschließen musst.  Daher probiere zunächst mal aus, Dein iPhone für 15 – 30 Minuten mit dem Original-Ladekabel an das Stromnetz anzuschließen und aufzuladen. Danach versuche es einzuschalten und schau, ob Dein iPhone wieder startet.

Wenn es weiterhin nicht reagiert, dann nutze zunächst ein anderes Kabel und einen anderen Netzstecker. Auch diese können mitunter defekt sein und eine Ladung des Akkus verhindern. Achte darauf, dass du nach Möglichkeit ein MFI-zertifiziertes Ladekabel? benutzt. Vielleicht kannst Du das Originalladekabel auch an einem anderen Device wie z.B. iPad ausprobieren und so feststellen, ob es am Ladekabel liegt.

Apple empfiehlt, nur Zubehör zu verwenden, das von Apple zertifiziert wurde und das MFi-Logo aufweist.

iPhone Ladekabel - 8pin
MFI zertifiziertes Ladekabel erkannt man meist an dem Aufdruck “Made for iPod, iPhone, iPad”

2. Die iPhone Ladebuchse / Lightning-Port reinigen

War dieses auch nicht erfolgreich, schau Dir die Ladebuchse an. Eine verschmutzte Ladebuchse am iPhone kann die Ursache dafür sein, dass Dein iPhone nicht aufgeladen wird und damit Dein Bildschirm schwarz bleibt.

Mit der Zeit setzt sich einfach Staub in der Ladebuchse an wodurch? Die Ladebuchse ist sehr robust, aber durch das permanente Herausziehen und Hineinstecken des Ladekabels wird der Staub komprimiert und lässt sich mit bloßem Auge gar nicht mehr erkennen und verhindert, dass das Ladekabel sich mit dem iPhone verbinden kann. Nimm einfach eine Büroklammer oder die SIM-Nadel und kratz damit vorsichtig die Ladebuchse aus. Meist kommt dann dabei eine Wollmaus heraus. Nun solltest Du mit Deinem Ladekabel Dein iPhone wieder aufladen können.

iPhone Ladebuchse reinigen
Mit der Zeit sammelt sich Staub in der Ladebuchse an, den man jedoch leicht entfernen kann.

3. Neustart des iPhones erzwingen

Auch die Ladebuchse war nicht die Ursache? Dann empfehlen wir Dir, mit einem Hard-Reset den Neustart des iPhones zu erzwingen. Wie das funktioniert, erklären wir hier:

Wenn das iPhone beim Apple Logo hängenbleibt oder Dein iPhone nicht mehr hochfährt, kann ein erzwungener Neustart des Geräts möglicherweise helfen, um wieder auf Dein iPhone zugreifen zu können. Den Neustart führst Du beim iPhone durch das Drücken verschiedener Tasten durch. Welche Tastenkombination Du benutzen musst, hängt von Deinem iPhone Modell ab. Wir haben Dir diese Tastenkombinationen anbei zusammengestellt, sodass Du die entsprechende für Dein Modell finden kannst.

Wie Du den Neustart Deines iPhones erzwingst, findest Du in diesem Beitrag: “iPhone Neustart erzwingen”

4. iPhone in den Wartungsmodus setzen & mit iTunes wieder herstellen

Unter dem Wartungsmodus oder DFU versteht man „Device Firmware Update“. Wenn dieser Modus aktiviert ist, wird Dein iPhone nur mit den nötigsten Ressourcen starten. Da iOS dabei nicht vollständig geladen wird, eignet sich diese Methode ganz besonders, wenn Dein iPhone Probleme mit Apps oder Software hat, also beim Starten beim Apple Logo hängen bleibt. Folgendes solltest Du dazu aber beachten: Der Wartungsmodus greift tief in das System ein, daher nutze erst andere Lösungswege, um Dein iPhone wieder zu starten. Hierbei verlierst Du wohl möglich sämtliche Daten, falls diese vorher nicht gesichert wurden.

Wie Du Dein iPhone in den Wiederherstellungsmodus versetzt, erfährst Du in diesem Beitrag: “iPhone Neustart erzwingen.”

Bei Platinenschäden – besser vom Profi reparieren lassen!

Mithilfe unserer Lösungsvorschläge konntest Du dein iPhone nicht wieder zum Leben erwecken? Oder du möchtest nicht das Risiko eingehen Daten zu verlieren?

Wir, bei iPhonedisplayreparatur.com bieten Dir sowohl die Reparatur Deines defekten Displays als auch die Platinenreparatur an – schau einfach mal rein. Und das alles ganz easy und bequem von zu Hause aus – Du kannst die Reparatur online in Auftrag geben. Insbesondere bei komplizierten Platinen-Schäden oder einem iPhone Wasserschaden bekommen unsere Techniker nicht nur Dein iPhone wieder zum Laufen, sondern stellen auch sicher, dass Du wieder auf alle Deine Daten zugreifen kannst.

Unsere erfahrenen Techniker kümmern sich um Dein iPhone, damit es bald wieder wohlbehalten und voll funktionsfähig bei Dir ankommt.

Persönliche Beratung

telefonische beratung

Dein persönlicher Ansprechpartner für jedes iPhone Problem

Unsere Tipps haben dir nicht geholfen? Wir helfen dir auch bei den kompliziertesten Fällen weiter.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.